Home Branchen Vereine Links News FAQ / Hilfe Suche


 

 

„Bei Verlobung: Mord!“ HEUTE

Mord auf dem Hausberg

Im Lindner Sport & Congress Hotel können die Gäste einen kulinarischen Event der besonderen Art erleben. Beim Dinnerkrimi „Bei Verlobung: Mord!“ werden die Gäste aktiv in das Geschehen mit einbezogen.
Rotenburg, 13. September 2007. Heitere Musik, die Gäste plaudern in angenehmer Atmosphäre und nehmen vergnügt ein Aperitif – da geschieht vor den Augen aller das Unfassbare: Ein Mord!
Was wie eine Tragödie klingt, ist in Wahrheit ein kulinarisch kriminalistischer Hochgenuss für Feinschmecker und Krimi-Liebhaber.

Das Lindner Sport & Congress Hotel Rodenberg veranstaltet am 5. Oktober 2007 erstmalig dieses kulturelle Erlebnis. „Da wir in Rotenburg kein Theater haben, holen wir uns das Theater in die Stadt“, so der Hoteldirektor Oliver P. Benz. Die Gäste nehmen bei diesem Dinnerkrimi-Abend eine besondere Rolle ein, sie sind Zuschauer und Akteure zugleich. Dabei bleibt es jedem Gast selbst überlassen, ob er aktiv am Geschehen teilnehmen oder als stiller Augenzeuge den Abend genießen möchte.

Das Hotel wird zum Schloss
Die Handlung des Theaterstücks findet auf dem fiktiven Schloss Coolray in Schottland statt. Dort feiert die Tochter des Hauses, Miss Felicity Coolridge ihre Verlobung. Zu diesem Fest geben sich die Reichen und Schönes des Landes ein Stelldichein. Doch schon bald nimmt der Abend einen unvorhersehbaren Lauf und es geschieht ein tödliches Verbrechen. Die anwesenden Gäste sind nicht nur Augenzeuge des Verbrechens, nein, denn als ein Major von Scotland Yard eintrifft, wird auch mancher harmloser Gast plötzlich zum Tatverdächtigen.

Tätersuche bis zum Dessert
Eine spannende Verbrecherjagd beginnt. Die Gäste haben nun die Möglichkeit durch die detektivische Unterstützung den echten Täter bis zum Dessert zu überführen. Das Team um Küchenchef Jens Kleiber hat für diesen Abend ein 4-Gang-Menü der Extraklasse zusammen gestellt. Neben Variationen vom Wildlachs und einer Rahmsuppe mit geräuchertem Bachforellen-Filet dürfen sich die Besucher auf eine in Amaretto geschmorte Kalbshüfte freuen. Abgeschlossen wird dieses exklusive Menü mit einem Grand-Manier-Soufflé. Langeweile wird bei diesem köstlichen Dinnerkrimi-Abend garantiert nicht aufkommen.

Nachricht vom 5.10.07 13:23

Werbung 

Favoriten hinzufügen Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Montag, 25. Mai 2020

Regional- und Stadtportalsoftwarelösung