Home Branchen Vereine Links News FAQ / Hilfe Suche


 

 

Ehrenamtspreis in der Denkmalpflege 2014 verliehen - Freunde des Tannenberges e.V. wurden geehrt

In der Rotunde des Biebricher Schlosses wurde am 15. November 2014 vor über 130 Gästen der Ehrenamtspreis in der Denkmalpflege verliehen. Prof. Dr. Gerd Weiß, Präsident des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen, sagte in seiner Ansprache: „Ohne das Engagement einer wachsenden Zahl von Vereinen, Initiativen und Fördervereinen könnte die staatliche Denkmalpflege sich nicht in dem Maße für bedrohte Gebäude einsetzen, wie sie dies gegenwärtig tut. Ich freue mich außerordentlich über die Vielfalt der Gebäude, die durch den unermüdlichen Einsatz von Ehrenamtlichen gerettet und instand gesetzt werden konnten. Es zeigt sich immer wieder, dass das gemeinsame Engagement nicht nur den Gebäuden gut tut, sondern auch denjenigen, die sich für sie einsetzen. Denn sie erleben, wie wichtig und schön es ist, die eigenen Kenntnisse und Fähigkeiten sinnvoll einzusetzen und gemeinsam weiter zu entwickeln. Die dabei entstehenden zwischenmenschlichen Beziehungen wiederum tragen unmittelbar dazu bei, dass Menschen sich in ihrer Heimat wohl fühlen und andere dafür begeistern können.“
Die Auszeichnung besteht jeweils in einer Urkunde und einem Geldpreis in Höhe von je 2000 €. Der Preis Ehrenamt in der Denkmalpflege wird von der Hessischen Landesregierung im Rahmen der Förderung des Ehrenamts „Gemeinsam Aktiv" seit 2003 gestiftet.

Die Freunde des Tannenberges e.V. in Nentershausen (Kreis Hersfeld-Rotenburg)
betreiben seit dreißig Jahren die Burg Tannenberg. Friedrich-Wilhelm von Baumbach übergab den Stammsitz seiner Familie im Jahre 1984 an den Förderverein „Freunde des Tannenberges e.V.“ Seit fast zwanzig Jahren setzen sich die Mitglieder des Vereins gemeinsam mit der Mittelaltergruppe „Allerley“ dafür ein, der Burg wieder Leben einzuhauchen. So finden sich auf der Burg typische historische Gewerke, wie ein Korbmacher, ein mittelalterliches Backhaus, ein Schmied, eine Holzwerkstatt und auch Filz- und Lederwaren werden hergestellt. Die zahlreichen Maßnahmen, die in den vergangenen Jahren in und an der Burg durchgeführt werden mussten, wurden in traditioneller Handwerkstechnik und in Eigenarbeit geleistet. Durch die Verknüpfung von modernen Strukturen eines gemeinnützigen Vereins und gelebter Vergangenheit zeigen die Vereinsmitglieder, dass es möglich ist, mit ehrenamtlichem Engagement ein so umfassendes Projekt erfolgreich zu stemmen. Dafür wird der Verein mit dem Ehrenamtspreis in der Denkmalpflege ausgezeichnet.

Nachricht vom 20.11.14 16:25

Werbung 

Favoriten hinzufügen Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Dienstag, 26. Mai 2020

Regional- und Stadtportalsoftwarelösung