Home Branchen Vereine Links News FAQ / Hilfe Suche


 

 

150 Jahr SPD: SPD-Senioren besuchen Gründungsort der Sozialdemokratie
Die Fahrtteilnehmer der Arbeitsgeme .

Die Sozialdemokratie schaut auf eine 150jährige Geschichte zurück. Dies war Anlass für die Arbeitsgemeinschaft 60 plus der SPD im Landkreis Hersfeld–Rotenburg, eine Fahrt nach Eisenach und in den Thüringer Wald zu unternehmen. Erstes Ziel war ein Besuch in der Gedenkstätte „Goldener Löwe“ in Eisenach.
Dieser historische Ort ist eine der wichtigsten Stätten der Geschichte der deutschen Sozialdemokratie. Sie beinhaltet auch eine Dauerausstellung zur Geschichte der Arbeiterbewegung in Deutschland. In jenem Haus wurde am 7. August 1869 unter Führung von August Bebel und Wilhelm Liebknecht der Gründungskongress der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei (SDAP) eröffnet. Die eigentliche Gründung fand dann einen Tag später, am 8. August im Hotel „Zum Mohren“ statt. Das Hotel „Zum Mohren“ wurde bereits vor dem zweiten Weltkrieg abgerissen. Der „Goldene Löwe“ aber hat die Zeit überdauert und wurde zum Symbol für die Gründung der SDAP. Vorgestellt wurde die Geschichte der „Eisenacher“ von den örtlichen Sozialdemokraten Karin Richardt und Wolfgang Schenk.



Wie aktuell die Fragen der sozialen Gerechtigkeit auch heute noch seien, bewegte alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer in den guten Gesprächen, die geführt wurden. Auch heute sei es wichtig, dass die SPD für gute Arbeitsbedingungen und gerechte Löhne sowie für eine bestmögliche Bildung unabhängig vom Geldbeutel der Eltern einsetze. Die stolze Geschichte der SPD bis in die heutige Zeit hinein sei dabei Verpflichtung und Ansporn zugleich. Schließlich habe sich die SPD in ihrer 150-jährigen Geschichte niemals umbenennen müssen und sei immer der Verteidiger der Demokratie in Deutschland gewesen, während andere Parteien sich beispielsweise in der Zeit der Weimarer Republik nicht gegen die Zerstörung der Demokratie gewandt hätten.

Nach einer Zugfahrt mit der Thüringer Waldbahn von Gotha nach Friedrichroda ging es abends mit einem Abstecher zum mini-a-thür-Park in Ruhla wieder zurück nach Waldhessen.

Nachricht vom 28.5.13 12:10

Werbung 

Favoriten hinzufügen Seite empfehlen Impressum AGBs Datenschutzerklärung Red.

Letzte Aktualisierung: Montag, 25. Mai 2020

Regional- und Stadtportalsoftwarelösung